Vier dritte Plätze in Südbaden


Am 26./27.11.2016 fanden in Furtwangen die Südbadischen Einzelmeisterschaften der Jugend statt. Die beiden Altersklasse U11 und U15 gingen am Samstag an den Start, während die Wettbewerbe U13 und U18 am Sonntag ausgetragen wurden. Mit neun Teilnehmern war der TTC Beuren wieder einmal enorm stark vertreten und stellt gleichzeitig den am breitesten aufgestellten Verein aus dem Bezirk Bodensee.

Bei den Jungen U11 reichte es für den mini-Bundesfinalteilnehmer Adrian Lehmann auf Rang 13, während er im Doppel mit Luis Hölzle (SV Allensbach) erst im Viertelfinale ausschied.
Mit Samuel Bäurer war auch bei den Jungen U13 nur ein Beurener Teilnehmer dabei, der mit Rang 17 hinter seinen Erwartungen blieb. Im Doppel belegte er mit Eduard Suhoveckij (TTC Stockach-Zizenhausen) den 9. Platz.
Die Mädchen U15 wurden vertreten durch Verbandsliga-Ersatzspielerin Jessica Huschka, die ein starkes Turnier spielte. Sie belohnte sich selbst und belegte Rang fünf im Einzel und wurde gemeinsam mit Natalie Suhoveckij (TTC Stockach-Zizenhausen) Bronzemedailliengewinnerin im Doppel. Weniger erfolgreich verlief es für Stefan Owtschar der bei den Jungen lediglich den 25. Platz belegte. Immerhin im Doppel zusammen mit Kai Moosmann (TTC Singen) gelang der Sprung auf Rang neun.
Noch besser lief es bei den U18-Wettbewerben. Hier wurde Len Raake im Einzel Fünfter, obwohl er in der Gruppe den Zweitplatzierten klar dominierte und lediglich durch Lospech im Viertelfinale gegen den Sieger unterlag. Im Doppel reichte es sogar für Platz drei, den er gemeinsam mit Kai Moosmann (TTC Singen) feierte. Die meisten Teilnehmerinnen vom TTC Beuren waren in der Altersklasse der Mädchen U18 vertreten. Hier wurden Lea Bräckow und Carina Maier im Einzel jeweils 17. Lea belegte im Doppel mit Lara Gehrung (TTC Mühlhausen) Rang neun. Ein tolles Ergebnis erreichte Sophia, die sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Natalie Suhoveckij (TTC Stockach-Zizenhausen) den 5. Platz belegte. Besonders stark spielte Sarah Hafner, die im Einzel wie auch im Doppel mit Carina Maier erst im Halbfinale zu stoppen war und belegte damit zwei Mal den Bronzerang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.