Erster Punktgewinn nach vier Stunden


7. Spieltag: Die Herren des TTC Beuren belohnen sich nach hartem Kampf mit erstem Saisonsieg. Glücklos geschlagen geben müssen sich hingegen die Damen.

Verbandsliga Herren: TTC Beuren a.d. Aach – DJK Oberschopfheim 9:7.
Nach drei mitunter sehr knappen Auftaktniederlagen erhöhte sich von Woche zu Woche zunehmend der Druck auf die junge Aufstiegsmannschaft aus Beuren. Im vierten Spiel sollte es nun zum ersten Punktgewinn reichen. Doch mit der DJK Oberschopfheim stand am vergangenen Samstag gegen den Vorjahresdritten eine große Aufgabe bevor. Beginnend mit zwei gewonnenen Eingangsdoppeln gelang ein furioser Start zur zwischenzeitlichen 6:2-Führung. Siegessicher ging es in den zweiten Einzeldurchgang der ebenfalls zuversichtlich beginnt. Doch nachdem trotz 2:0-Satzführung das Spiel vom stark aufspielenden Jan-Philip Dannegger gegen Jonas Malutzki letztlich verloren ging und Nils Olma bereits im vierten Satz sechs Matchbälle gegen sich hatte, schien die Führung bereits aus der Hand gegeben. Sensationell erkämpfte sich Nils Olma doch noch den Sieg und auch Len Raake konnte seinen 0:2-Satzrückstand in einem emotionalen Spiel gegen den Abwehrspieler Marc Birgel umdrehen und das Spiel gewinnen. Mit einer 8:7-Führung ging es ins Schlussdoppel zwischen den Spitzenpaarkreuzen der beiden Mannschaften. Erneut ging es über die volle Distanz ehe das Doppel Stumper/Dannegger in der Verlängerung im Entscheidungssatz gewinnen konnte. Damit belohnten sich die Beurener selbst für ihren unermüdlichen Einsatz und gewannen nach vier Stunden des Kampfes denkbar knapp mit 9:7.
Die Punkte für den TTC Beuren holen die Doppel Stumper/Dannegger (2) und Dietrich/Raake, sowie in den Einzeln Jan-Philip Dannegger, Nils Olma (2), Jonas Dietrich und Len Raake (2).

16vl_nils

Nils Olma drehte sein Spiel sensationell und brachte den entscheidenden Impuls zum Sieg gegen die DJK Oberschopfheim. – Bild: Peter Kuhnle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.