Beuren punktet nach Marathon


Tischtennis Verbandsliga Herren: Der TTC Beuren a.d. Aach holt zwei Punkte beim Doppelauswärtsspieltag in Auggen. Gegen die Auggener Reserve siegten die Hegauer mit 9:6 und unterlagen mit 6:9 der ersten Herrenmannschaft des TTV Auggen.

Nach zuletzt spielfreien Wochenenden durften die Männer des TTC Beuren gegen den TTV Auggen gleich doppelt an die Tische. Die Markgräfler stellen durch den Abstieg der ersten Mannschaft aus der Badenliga und den zeitgleichen Aufstieg der zweiten Mannschaft aus der Landesliga erstmals zwei Mannschaften in der Verbandsliga. Zu Beginn fand das lokal angekündigte „Vorspiel“ gegen die Auggener Reserve statt. Für den TTC Beuren war Jonas Dietrich wieder mit von der Partie, während Auggen II erstmals in voller Besetzung antrat. Bis zum Rückstand von 4:6 taten sich die Beurener schwer, mit dem Punktgewinn von Len Raake gegen Dirk Weniger läutete der TTC Beuren jedoch die Wende ein, gewann in der Mitte die entscheidenden Spiele im Entscheidungssatz und bestätigte mit einem souveränen hinteren Paarkreuz den letztlich verdienten Auswärtssieg. Das Schlussdoppel hatten Stumper/Olma bereits klar gewonnen.

Die Punkte für den TTC Beuren holten das Doppel Stumper/Olma sowie in den Einzeln Rudi Stumper, Len Raake, Nils Olma (2), Jonas Dietrich, Philipp Messmer (2) und Axel Klotz.

Nachwuchstalent Len Raake (auf dem Bild) schlägt Spitzenspieler Tobias Kern mit 3:1. Bild: Peter Kuhnle

Nach einer halben Stunde Pause wartete der TTV Auggen I auf die top motivierten Jungs aus Beuren. Aufgrund von Spielermangel durften einige Spieler der zweiten Mannschaft erneut ran und so kam es zur Neuauflage des vorherigen Schlussdoppels Baumgartner/Weniger D. gegen Stumper/Olma, diesmal mit dem besseren Ende für die Markgräfler, was den TTC Beuren letztlich noch teuer zu stehen kam. In den Einzeln lief es insbesondere im vorderen Paarkreuz überragend: sowohl Routinier Rudi Stumper als auch Nachwuchstalent Len Raake gewannen gegen den favorisierten Spitzenmann Tobias Kern und punkteten ebenso gegen den verletzten Pierre Kolbinger. Im mittleren Paarkreuz gelang Jonas Dietrich und Nils Olma jeweils der Sieg gegen den im Vorspiel mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz dominierenden Peter Baumgartner. So war der 0:3-Doppelstart mit ausschlaggebend dafür, dass der TTC Beuren aus dem über 14 Stunden langen Spieltag nicht mehr als zwei Punkte mitnehmen konnte.
Die Punkte für den TTC Beuren holten Rudi Stumper (2), Len Raake (2), Jonas Dietrich und Nils Olma.
Nichtsdestotrotz hat das junge Team die Erwartungen erfüllt und wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt nach Hause geholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.