Zwei Tage Tischtennis-Jugendcamp in den Herbstferien


juca1

Langeweile in den Ferien ist für die Tischtenniskinder des TTC Beuren ein
Fremdwort, denn in den Herbstferien fand wie bereits in den Pfingstferien dieses Jahr
das traditionelle Jugendcamp des TTC Beuren statt. Zwei Tage lang trainierten
zwanzig Spielerinnen und Spieler zwischen 8 und 18 Jahren in drei intensiven
Trainingseinheiten, die von unseren Jugendtrainern Philipp Messmer, Jonas Dietrich
und Julian Ruiz geleitet wurden, fleißig in
unserer Halle.


juca3

Die Ausstattung der Tischtennisschule des TTC Beuren lässt nahezu keine
Wünsche offen. So werden den Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspielern Technik und Taktik unter anderem in Form der Videoanalyse vermittelt.

Hier zeigt Jonas Dietrich der Spielerin Lea Bräckow ein Trainingsvideo, um auf ungenutztes Potential aufmerksam zu machen und spieltechnische Abläufe zu optimieren.


juca4

Nicht ohne Grund wird vielfach der Aufschlag der Beurener Spielerinnen und Spieler gefürchtet. In nahezu jeder Trainingseinheit stehen auch Aufschlagtechniken im Mittelpunkt. Hier zeigt Stefan Owtschar sein Können.

Neben dem Tischtennis wurde auch auf Koordination und Kondition Wert gelegt, was die Teilnehmer beim morgendlichen Joggen, den Sprintspielen und dem Zirkeltraining zu spüren bekamen.

Aber auch der Spaß und die Gemeinschaft kamen nicht zu kurz. So hatten wir einen tollen Abend im Spaßbad TuWass in Tuttlingen.

Auch in diesem Jugendcamp wurden wir mittags wieder in der Pizzeria Natalie verköstigt. Hochzufrieden über die Teilnehmer, den Ablauf und die ruhige Nacht in der Sporthalle zeigten sich unsere Trainer und Betreuer, die wieder ein Mal für ein reibungsloses, effektives und attraktives Jugendcamp sorgten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.