Jugend trainiert in den Herbstferien


Drei Tage Tischtennis wurden für die JugendspielerInnen des TTC Beuren in den vergangenen Herbstferien angeboten. Das bewährte Jugendcamp, ergänzt um den etwas neueren Tageslehrgang für den jungen Nachwuchs, stieß wie immer auf breite Begeisterung von Seiten der Teilnehmer.

Die etwas kleinere Gruppe aus dem gerade beendeten Grundkurs konnte seine Fähigkeiten im Bereich Tischtennis deutlich nach vorne bringen. In zwei Trainingseinheiten mit je zweieinhalb Stunden Länge lernten die jungen Nachwuchsspieler zunächst Neues über den Zusammenhang von Tischtennis und Beinarbeit kennen. Nach der Mittagspause wurden anhand von vier Stationen (siehe beide Bilder unterhalb) Grundlagen für den Aufschlag gelegt. Nach einem Abschlusswettbewerb ging ein langer Trainingstag für die Zweit- und Drittklässler zu Ende.

Für die Jugendlichen zwischen zwölf und 18 Jahren fand das zweitägige Jugendcamp statt. Ein attraktives Programm mit reichlich Trainingseinheiten und dennoch einer guten Balance zwischen sportlicher Betätigung und Freizeitaktivitäten. Mit 17 Teilnehmern war das Camp sehr gut besucht.

In drei Trainingseinheiten zu je zweieinhalb Stunden konnten die Spieler ihre Fähigkeiten in zentralen Bereichen verbessern. In einer intensiven Starteinheit mit Trainer Nils Olma wurde neben beidseitigem Topspin auch die Grundlagenausdauer durch ein Training auf besonders hohem Niveau geschult. Körperlich angenehmer wurde es am Nachmittag bei der Einheit von Trainer Jonas Dietrich. Auf den technischen wie auch taktischen Aspekt von unterschiedlichem Tempo und Rotation im Angriffspiel wurde zunächst in einer Theorieeinheit eingegangen, um die erlernten Erkenntnisse danach in die Praxis umzusetzen. Im Anschluss stand bereits traditionell der Besuch im Freizeit- und Spaßbad TuWass in Tuttlingen als Programmpunkt an.

Nach der Übernachtung in der Halle wurde aufgrund der Witterung der Morgensport in die Halle (Bild unten rechts) verlegt. Die letzte Trainingseinheit gestaltete Philipp Messmer zum Spiel über dem Tisch. Hervorragend verköstigt wurden die jeweiligen Gruppen mittags in der Pizzeria Natalie. Hochzufrieden über die Jugendlichen und den Ablauf zeigten sich unsere Trainer Nils Olma, Anna Olma, Harry Olma, Jonas Dietrich und Philipp Messmer, die für  reibungslose, effektive und attraktive Tischtennistage sorgten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.