Beuren holt wichtigen 9:7-Sieg


Tischtennis Verbandsliga: Im Spiel gegen den Verbandsliganeuling der DJK Oberharmersbach ging es für den TTC Beuren a.d. Aach um die Verteidigung des Relegationsplatzes, um sich für die Rückrunde die Chance auf den direkten Klassenerhalt aufrecht zu erhalten. Beide Mannschaften würden dagegen im Falle einer Niederlage mit einer Hypothek in die Rückrunde starten, um den möglicherweise rettenden Relegationsplatz doch noch zu erreichen.

Auf dem Bild: „Man of the Match“ Nils Olma, mit vier gewonnenen Spielen. (Bild: Peter Kuhnle)

Ausgerechnet im wohl wichtigsten Vorrundenspiel musste der TTC Beuren auf Spitzenspieler und Nummer eins Rudi Stumper verzichten. Nach einem lediglich mäßigen Start konnte zumindest das ehemalige Landesligaspitzendoppel Dietrich/Olma sowie erwartungsgemäß Len Raake punkten. Die zwischenzeitliche 4:2-Führung der Gastgeber sollte jedoch die letzte gewesen sein, ehe der TTC Beuren mit 5:7 das Spiel komplett drehte. Beinahe wäre das Spiel durch den zweiten Einzelerfolg von Len Raake bereits vorentschieden gewesen. Statt einer Vorentscheidung trumpften die Ortenauer allerdings erneut auf, während Matchbälle ab und retteten sich ins Schlussdoppel. Für die in Führung liegenden Hegauer trat erneut das bereits erfolgreiche Doppel Dietrich/Olma an. Insbesondere „Man of the Match“ Nils Olma setzte in einem spannenden Schlussspiel seine Tagesserie fort, gewann alle seine vier Spiele mit insgesamt nur einem Satzverlust und trug damit maßgeblich zum wichtigen Sieg der Mannschaft bei.
Die Punkte für den TTC Beuren holten das Doppel Dietrich/Olma (2), Len Raake, Jonas Dietrich, Nils Olma (2), Julian Ruiz (2) und Philipp Messmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.