Melanie Merk holt zwei Pokale


Nach dem Bericht vom Südkurier vom 24.05.2018:

Die Nachwuchsspielerin des TTC Beuren überzeugt beim Fünf-Länder-Turnier mit Bronze im Einzel und Silber mit dem Team.

Im hessischen Niedernhausen fand der Fünf-Länder-Vergleichskampf der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen statt. Da es für U-13-Spieler keine deutschen Meisterschaften oder Ranglistenturniere gibt, hatten die fünf großen Landesverbände diesen U-13-Wettbewerb vor einigen Jahren eingerichtet. In den Mannschafts-Begegnungen spielten fünf U-13-Dreiermannschaften und fünf U-12-Dreiermannschaften der Jungen und Mädchen jeweils gegeneinander. Anschließend gab es ein Einzelturnier.

Einzige Teilnehmerin aus dem Bezirk Bodensee war Melanie Merk (TTC Beuren). Sie gehört dem U-12-Jahrgang an, wurde aber von den Trainern dem U-13-Wettbewerb zugeordnet. Die baden-württembergische U-13-Mädchenmannschaft erreichte den zweiten Platz hinter Hessen. Im Mädchen-U-13-Einzelwettbewerb, an dem 17 Spielerinnen teilnahmen, gewann Merk zunächst alle Spiele in ihrer Fünfergruppe, siegte im Viertelfinale, verlor im Halbfinale gegen Sirui Shen aus Hessen und gewann zum Schluss das Spiel um Platz drei. Turniersiegerin wurde Sarah Rau aus Hessen, die gegen Merk noch in der Gruppe verloren hatte.

Unter Auswertung aller vier Mannschaftswettbewerbe holte sich das Team aus Baden-Württemberg den Gesamtsieg. Landestrainer Daniel Behringer meinte: „Im Team-Wettbewerb zeigten wir eine starke Leistung. Diese konnten wir im Einzel nicht immer abrufen. Aber besonders gefreut haben wir uns dafür im Einzel über den zweiten Platz von Kevin Fu und den dritten Platz von Melanie Merk.“ (bin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.